Jeder weiß, wie wichtig Erste Hilfe ist, aber kann im Ernstfall auch wirklich jeder helfen? Sicherheit bietet da ein Erste Hilfe Kurs. Ende April nahm ich an einem solchen Kurs teil, durchgeführt von Jens Reuter. Er ist Gründer der ResCor Akademie für Lebensretter. Ich nahm meine Teilnahme am Kurs zum Anlass, um an dieser Stelle einmal auf die Wichtigkeit der Ersten Hilfe hinzuweisen. In dem folgenden Interview erzählt uns Jens, wie es zur Gründung von ResCor kam, spricht von seiner Arbeit im Bereich Erste Hilfe und sagt, warum sie für jeden von uns relevant ist.

  1. Was bietest du bei ResCor an?

ResCor bietet Erste Hilfe Schulungen an. Dazu zählen in erster Linie die Aus- und Fortbildung betrieblich Ersthelfender, die Schulung von Fahrerlaubnis AnwärterInnen, TrainerInnen/ÜbungsleiterInnen sowie privat interessierter Personen. Zudem schulen wir medizinisches Fachpersonal von Arztpraxen, Kliniken, Pflege- und Betreuungseinrichtungen. Die Formate reichen vom klassischen Erste Hilfe Kurs (manche nennen diesen auch „DRK-Kurs“) bis hin zu fachspezifischen Themen für medizinische Fachkräfte, Pflege- und Betreuungskräfte.

  1. Wie bist du dazu gekommen?

Nicht so oft hat man im Leben die Chance, sich beruflich komplett frei und ungebunden neu zu orientieren und zu überlegen, was man gerne machen möchte. Ich hatte so eine Möglichkeit und habe diese für den Weg in die Selbständigkeit genutzt. Dem voraus gingen viele Jahre im aktiven Rettungsdienst, mit vielen tausend Einsätzen, eingesetzt auf Rettungswagen, Notarzteinsatzfahrzeug und Rettungshubschrauber. Nebenbei habe ich aber auch schon viele Jahre lang Menschen in Erster Hilfe geschult. Das hat mir immer großen Spaß gemacht und so lag der Gedanke nah, eine eigene Erste Hilfe Schule zu gründen.

  1. Was gefällt dir am meisten an deinem Job?

Das Beste an meinem Job ist, sich in jedem Kurs auf neue Situationen und neue Menschen einzustellen. Jeder Teilnehmende hat andere Ansichten, Erfahrungen und Wissensstände. Die Teilnehmenden da abzuholen, wo sie gerade stehen, auf unterhaltsame und vor allem verständliche Weise die wichtigsten Themen der Ersten Hilfe auf den Punkt zu bringen, das mag ich an meinem Job so sehr.

  1. Was sind die größten Hürden für Laien, in einer Notsituation auch wirklich zu helfen?

Der schwerste Schritt ist der erste! Sich an Notfallsituationen ran zu trauen, die Situation für sich anzunehmen und einfach zu machen, das ist für die meisten Menschen die größte Herausforderung. Hierbei spielen persönliche Unsicherheiten, die Angst Fehler zu machen, aber teilweise auch Gleichgültigkeit und Ignoranz eine große Rolle.

  1. Inwieweit kann ein Erste Hilfe Kurs dabei Abhilfe schaffen?

In unseren Erste Hilfe Kursen versuchen wir in erster Linie Ängste bei den Teilnehmenden abzubauen. Wir möchten den Menschen zeigen, dass Erste Hilfe einfach ist und dass es nichts gibt, wovor man Angst haben muss. Auf verständliche Weise, ohne tiefgründiges Fachwissen, zeigen wir anhand praxisrelevanter Beispiele die Probleme auf, die sich in Notfallsituationen ergeben. Gemeinsam mit den Teilnehmenden erarbeiten wir dann Lösungen und zeigen das Ziel auf, um die Problemsituationen erfolgreich meistern und damit Leben retten zu können.

  1. Wer sollte deiner Meinung nach unbedingt einen Erste Hilfe Kurs besuchen?

Die grundlegende Erste Hilfe Ausbildung ist meines Erachtens für JEDEN relevant, da wir immer und überall plötzlich mit einer Notfallsituation konfrontiert sein können und nicht nur moralisch, sondern auch gesetzlich verpflichtet sind, Hilfe zu leisten! Beispielsweise wird schon in Schulen damit begonnen, Kinder und Jugendliche in Sachen Erste Hilfe zu schulen. Dabei geht es nicht nur um fachliche Inhalte, sondern auch um Werte wie Respekt und Hilfsbereitschaft untereinander. Im Laufe des Lebens sollte man dann aber auch regelmäßig, mindestens alle fünf Jahre eine Erste Hilfe Fortbildung besuchen, da sich ja auch immer wieder mal Sachen ändern und man sicher auch vieles einfach vergisst.

  1. Auf den Punkt gebracht: Was ist dein wichtigster Rat zum Thema Erste Hilfe?

Trau dich ran! Du kannst nichts verkehrt machen! Alles was du machst, kann immer nur besser sein, als daneben zu stehen und nur zuzuschauen! Und lass‘ dich regelmäßig schulen! 😉

Interview mit Jens Reuter von der ResCor Akademie für Lebensretter zum Thema Erste Hilfe