Diesmal stelle ich im Interview meinen neuen Kooperationspartner, die LexiΣ Academy, vor. Die Gründerin der LexiΣ Academy, Iris Dana, ist eine ehemalige Kollegin, die in diesem Jahr den Schritt zur eigenen Sprachschule gewagt hat. Iris und ich teilen viele Werte wie einen hohen Qualitätsstandard in der Lehre, aber auch Spaß beim Lernen, faire Honorare für Dozenten und den zielgerichteten Einsatz der Dozenten in ihren jeweiligen Fachgebieten, um vorhandene Stärken optimal zu nutzen. Wir haben einen Weg gefunden, unsere Leistungen sinnvoll zu ergänzen. 

Wie sieht die Kooperation zwischen der LexiΣ Academy und der Sprachschule für Medizinberufe nun konkret aus?

Ausländische Fachkräfte aus dem medizinischen Bereich, die bei der LexiΣ Academy bereits einen allgemeinsprachlichen Kurs belegt haben, können im Anschluss daran an einem Fachsprachkurs der Sprachschule für Medizinberufe teilnehmen. Andersherum können die Fachkräfte, die an einem Fachsprachkurs der Sprachschule für Medizinberufe teilnehmen möchten, zunächst einen allgemeinsprachlichen Kurs bei der LexiΣ Academy besuchen, wenn ihnen noch Grundlagen fehlen. So ergänzen sich unseren Leistungen, wir können uns auf unsere Stärken konzentrieren und den Teilnehmern entsprechend ihren Bedürfnissen passende Kurse bieten. Im Interview möchte ich Ihnen nun Iris und ihre Sprachschule ein bisschen genauer vorstellen.

1. Iris, was bietest du bei der LexiΣ Academy an?

Die LexiΣ Academy ist eine online Sprachschule, die momentan Kurse in 8 Sprachen anbietet, nämlich Deutsch, Griechisch, Englisch, Spanisch, Italienisch, Japanisch, Hindi und Persisch. Außerdem gibt es auch Landeskundekurse, wo man Vieles über Geschichte, Traditionen und insgesamt Kultur erfahren kann. Im September 2022 planen wir auch unsere allererste Sprachreise nach Griechenland mit einem sehr interessanten Plan mit der Schwerpunktsetzung auf Landeskunde und Sprechen. Hier kann man das aktuelle Kursangebot sehen: https://www.lexis-academy.com/kursuebersicht/

2. Was unterscheidet deine Sprachschule von anderen Anbietern?

Die LexiΣ Academy wurde mit der ehrenamtlichen Unterstützung ehemaliger und aktueller Teilnehmer aufgebaut, was ich ehrlich gesagt von keiner anderen Sprachschule kenne. Ein paar Beispiele: 90% der Fotos auf der Webseite stammen direkt von ehemaligen und aktuellen Teilnehmern. Sogar das Logo hat ein ehemaliger Student von mir entworfen, Shahryar Khorasani und ein ehemaliger Teilnehmer von mir, Kevin Finck, und ich bauen die Webseite zusammen auf. Ohne ihn wäre meine so schöne und funktionale Webseite nicht möglich. Meine Studentinnen und Studenten sogar von vor 14 Jahren, als ich also gerade anfing zu unterrichten, haben mich 14 Jahre später sehr unterstützt und motiviert und stehen an meiner Seite bei diesem großen Schritt.

Ich lege sehr viel Wert auf Kooperationen statt auf Konkurrenz. Ich suche die Schnittstellen zwischen der LexiΣ Academy und anderen kompetenten Menschen, Trägern und Institutionen und versuche zu schauen, wie und wo wir uns ergänzen, um gemeinsam ein höchst qualifiziertes Angebot zu erarbeiten, das unsere Teilnehmenden sonst nirgendwo finden können und was ihnen nützlich sein kann. Ein sehr gutes Beispiel aus der Praxis ist die Kooperation mit der Sprachschule für Medizinberufe Ahlborg, die auf gegenseitiger Wertschätzung basiert und viel Wert auf Qualität, Respekt und Fachwissen legt.

Alle Teilnehmer haben die Möglichkeit, sich beim Lernportal der LexiΣ Academy zu registrieren und dort Zugriff auf den Stoff ihres Kurses zu bekommen. Außerdem gibt es dort zusätzlich Übungen und Quizze, sowohl von uns als auch von unseren Kooperationspartnern, wie zum Beispiel der Lingvico ILS Ltd und Frau Hajnalka Sabile, erstellt. Bald wird das Lernportal auch als App zum Herunterladen zur Verfügung stehen.

Alle registrierten Teilnehmer erhalten freien Zugang zu 5-minütigen Videos von Herrn Christian Guzman, einem klassischen Ballett-Tänzer und –Lehrer, die für die richtige und gesunde Körperhaltung und Durchblutung des Körpers sorgen.

Die LexiΣ Academy bietet neben allgemeinsprachlichen Kursen auch gezielt Kurse für Unternehmen, Ärzte, Universitäten und Studenten sowie für Ministerien und Behörden. Die Dozentinnen und Dozenten der LexiΣ Academy haben langjährige Erfahrung in der Lehre mit diesen konkreten Zielgruppen. An dieser Stelle möchte ich auch gerne unsere erste Kooperation mit einer staatlich anerkannten Hochschule Deutschlands ankündigen und zwar mit der bbw Hochschule in Berlin.

3.Wie bist du dazu gekommen, deine Sprachschule zu gründen?

Ich habe lange mit dem Gedanken gespielt, ich habe mich aber nie getraut. Ich habe immer daran gedacht, was ich nicht habe und was ich nicht kann. Dieses Jahr war ein sehr turbulentes Jahr für mich, da ich sehr schlechte Erfahrungen am Arbeitsplatz sammeln musste, sodass ich am Ende mehr über mich, meine Kompetenzen und mein berufliches Umfeld reflektiert habe als sonst. Und ich habe im September festgestellt, dass ich schon seit neun Jahren als Koordinatorin und Leiterin arbeite, dass ich schon seit 14 Jahren als Sprachdozentin tätig bin und seit 2012 sogar als Prüferin zunächst für das Goethe Institut und mittlerweile für Telc arbeite, und dass ich vielleicht den Schritt doch wagen müsste. Die unangenehmen Situationen des letzten Jahres haben mich dazu gebracht, meine Stärken und Schwächen zu erkennen und mehr Fokus darauf zu legen, was ich habe und was ich kann. Mit viel Selbstreflexion, mit der Unterstützung von Kollegen, Freunden und vor allem meiner Mutter konnte ich wahrnehmen, dass ich all die Jahre viel gelernt und gemacht habe und ebenso viel zu geben habe, und dass ich schon so weit und bereit bin, meine eigene online Sprachschule zu gründen. Und so ist am 22.10.2021 die LexiΣ Academy offiziell gegründet worden.

4.Was gefällt dir am meisten an deinem Job?

An meinem Job als Gründerin der LexiΣ Academy gefällt mir am meisten die Kreativität, die überall hineinfließt und die Möglichkeit, die ich mir momentan durch meine eigene online Sprachschule selbst schaffe, etwas auf dem Markt aber auch gesellschaftlich zu bewegen. Ich habe mir vorgenommen, nur faire Honorare anzubieten, nur mit Dozentinnen und Dozenten zusammen zu arbeiten, die sich bewusst für ihren Beruf als Fremdsprachendozenten entschieden haben, diesen Beruf soweit wie möglich zu unterstützen und zu schützen und den Menschen in den Mittelpunkt zu stellen. Die LexiΣ Academy ist zwar eine online Sprachschule, trotzdem gibt es nur Menschen und keine Maschinen, die auf alle Fragen antworten und lösungsorientiert arbeiten. Vor diesem Hintergrund wird es auch ab dem neuen Jahr wie oben erwähnt für alle registrierten Teilnehmenden freien Zugang zu 5-minütigen Videos von Herrn Christian Guzman geben. Langes Sitzen vor dem Computer ist bekanntlich nicht gesund. Also möchte ich, dass alle Teilnehmenden die Möglichkeit bekommen, sich vor, nach, aber auch in den Pausen während der online Kurse zu bewegen und gesund zu bleiben und das geleitet von einem professionellen und sehr erfahrenen Tanzlehrer, der sich mit der Anatomie und Physiologie des menschlichen Körpers bestens auskennt.

5.Was denkst du: Wie lernt man am besten eine Sprache?

Eine Sprache kann man unterschiedlich lernen. Es gibt viele verschiedene Lerntypen. Jede und jeder von uns ist ein eigener Lerntyp. Meine Erfahrung sowohl als Lernerin als auch als Lehrerin hat mir allerdings insgesamt gezeigt, dass die eigene Einstellung zur Zielsprache, die eigene Motivation und der persönliche Einsatz, der Kontakt und Austausch mit anderen Menschen, womöglich aus dem Zielland und Sprachreisen wichtig sind, damit man auf natürliche Art und Weise anfängt zu sprechen und um Erfolgsmomente zu erleben. Für diejenigen, die keine Autodidakten sind, finde ich auch kompetente Lehrkräfte äußerst bedeutsam, da sie Wege finden, komplexen Stoff vereinfacht zu vermitteln, sodass alle diesen verstehen können. Außerdem bieten sie eine feste und korrekte Basis an, auf der die Teilnehmer aufbauen können, um ihr Ziel zu erreichen. Ich finde auch die Persönlichkeit der Lehrkraft besonders wichtig, da auch von der Unterrichtsatmosphäre sehr viel abhängt. Zusammengefasst würde ich sagen, dass das Sprachenlernen ein Teamwork zwischen der Lehrkraft und den Lernenden ist, wo beide Seiten ihren wichtigen Teil beitragen, um gemeinsam das festgelegte Ziel zu erreichen.

6.Wo siehst du die LexiΣ Academy in den nächsten Jahren?

Nächstes Jahr möchte ich eine Kooperation mit einer weiteren deutschen Universität und einer Universität in Hong Kong erreichen und auch, dass mehr Menschen in Deutschland und Griechenland von der LexiΣ Academy erfahren, gerne auch nochmal über Messen wie die Expolingua, an der wir dieses Jahr erfolgreich teilnehmen durften. Einen großen Dank an dieser Stelle an den Geschäftsführer der Expolingua, Sebastian Schattenmann und sein Team. Langfristig sehe ich die LexiΣ Academy international unterwegs, mit vielen Kursen, mehreren Kooperationen auch mit Verlagen, zufriedenen Kolleginnen und Kollegen, die sich wertgeschätzt fühlen und aufblühen, und glücklichen Teilnehmern, die durch die LexiΣ Academy neue Kulturen und Menschen kennen lernen, neue Freundschaften schließen, Kontakte knüpfen und ihre Ziele durch Sprachenlernen erreichen.

Vielen Dank für das Interview. Ich freue mich auf viele gemeinsame Projekte!

Neuer Kooperationspartner – Interview mit Iris Dana von der LexiΣ Academy