Zielgruppe:

Ausländische Ärzte, die in Deutschland tätig werden möchten, müssen bei der Beantragung ihrer Berufserlaubnis bzw. Approbation ausreichende Sprachkenntnisse nachweisen. Im Bundesland Berlin ist beispielweise das Landesamt für Gesundheit und Soziales (LAGeSo) für das Approbationsverfahren zuständig. Sollten keine ausreichenden Kenntnisse vorhanden sein, muss eine Sprachprüfung abgelegt werden. Die Fachsprachprüfung dient dem Nachweis dieser Sprachkenntnisse und wird üblicherweise bei den Landesärztekammern abgelegt. Mehr Informationen zum Thema finden Sie unter Fragen und Antworten zur Fachsprachprüfung 

Kursinhalte: 

In diesem Kurs geht es neben der Vermittlung von medizinischer Fachsprache und Grammatik auf dem Niveau C1 um die sprachliche Umsetzung der drei Prüfungsteile Arzt-Patienten-Gespräch, Arztbrief und Arzt-Arzt-Gespräch. Weiterhin üben die Teilnehmer, Fachbegriffe zu definieren. Sie erhalten außerdem Einblick in den Ablauf der Prüfung und es gibt eine Prüfungssimulation. Prüfungssimulationen können auch separat gebucht werden.

 

Arzt-Patienten-Gespräch (Anamnesegespräch):

-professionelle Ansprache des Patienten
-zielgerichtete und sprachlich korrekte Abarbeitung der einzelnen Anamnesepunkte
-präzise Kommunikation im geforderten Sprachregister
-situationsbezogenes, spontanes Reagieren auf Nachfragen
-Schulung der gut verständlichen und flüssigen Darstellung medizinischer Inhalte
-Trainieren der Fähigkeit, komplexe Sachverhalte auf verschiedene Arten zu erklären
-bei Bedarf: Arbeit an einer klaren Aussprache

 

Arztbrief (schriftliche Dokumentation)

-strukturiertes Abfassen der Dokumentation
-grammatische Korrektheit
-Nutzung passender sprachlicher Mittel zur Textgestaltung
-Verwendung von Fachsprache
-Informationen angemessen detailliert und inhaltlich korrekt geben
-eindeutige Angaben zu Befunden und Therapie
-bei Bedarf: Arbeit an der Orthografie

 

Arzt-Arzt-Gespräch (Fallvorstellung)

-situationsangemessene Übermittlung aller relevanten Informationen zum Patienten und seiner Erkrankung
-sprachlich flüssige Darstellung
-Wahrung einer klaren inhaltlichen Struktur
-Benutzung von Fachsprache, Zahlenangaben und Maßeinheiten
-Verwendung passender sprachlicher Mittel und grammatischer Strukturen
-klare Aussagen zu Befunden und Therapie
-Fähigkeit, Fragen aus der Situation heraus zu beantworten
-Übertragen medizinischer Fachbegriffe ins Deutsche
-bei Bedarf: Arbeit an einer klaren Aussprache

 

Kursmaterial:

Das Kursmaterial (Fallbeispiele, Terminologie  etc.) ist sehr praxisnah. Es ist von der Sprachschule für Medizinberufe speziell für diesen Kurs erstellt worden. 

Vorkenntnisse: 

Allgemeinsprachliche Vorkenntnisse auf Niveau C1 werden dringend empfohlen.

Hinweise: 

Bitte beachten Sie, dass das Prüfungsformat in den verschiedenen Bundesländern variieren kann. Das wird bei der Gestaltung des Unterrichts berücksichtigt. Teilen Sie uns daher vor Kursbeginn bitte mit, in welchem Bundesland Sie die Fachsprachprüfung ablegen möchten.

Dies ist ein Online-Kurs. Sie benötigen einen PC oder Laptop mit Kamera (Headset optional) sowie eine sichere Internetverbindung. Sie erhalten vor jeder Veranstaltung einen Link, über den Sie sich einwählen können.